News

Immer auf dem neuesten Stand
Am Mittwoch war der offiziel Startschuss für die permanente Feuerwehrausstellung in Senningen. Die Umbauarbeiten am Gebäude, welches früher das Gerätehaus der Feuerwehr aus Senningen war, dauerten mehrere Jahre. Viele Arbeiten wurden in Eigenregie durch Sauber Gilbert, Hoffmann Marcel und Reding Pierrot durchgeführt. In den beiden Ausstellungsräumen, kann man Exponate, Fahnen, Verdienstorden, Uniformen, u.s.w. aus ganz Luxemburg sehen. 
No Ronn 35 Joer geht eisen Roger Muer den 31.05.2017 em Mëtternuecht an't Pompjeeëspensioun. Den CISNS seet him en decken MERCI vir déi vill Aarbecht déi hien an den ganzen Joeren vir d'Allgemenheet mee och vir den Asazcenter gelescht huet. Roger mir wënschen dir eng schein Pensioun an hoffen dech als Vétéran nach oft an eisen Reihen erem kennen ze gesin.  
Den 03.06.2017 hun sech den Steve an't Nadine (allen 2 Sektiounschef beim CISNS) bestued.Den CISNS wënscht hinnen alles guddes vir déi gemeinsam Zukunft!
Eine kurze Nacht gab es für den Bereitschaftsdienst des CISNS, da in der Nacht und am Morgen zum Freitag das Sturmtief "EGON" (welcher mit viel Schnee und Windgeschwindigkeiten um die 110 km/h über das Einsatzgebiet hinwegzog) für viel Arbeit sorgte. Es mussten umgestürzte Bäume und Äste beseitigt werden und Baustellenzäune bzw herumfliegende Gegenstände aus der Straße geräumt werden. Am frühen Morgen wurden wir dann noch zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 gerufen. Bei diesem Einsatz wurden wir von den Kollegen des Centre d'Incendie et de Secours Junglinster unterstützt. Die 15 Einsätze wurden durch die 10 Mann des Bereitschaftsdienst mit dem HLF 2.1 und HLF…
Während unserer Ausbildung, wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn A1 Niederanven in Richtung Potaschberg gerufen. Gegen 21.25 Uhr prallte ein Autofahrer mit seinem Wagen auf der Autobahn gegen das Heck eines sehr langsam fahrenden Lkw‘s. Dieses in Höhe der Ausfahrt Flaxweiler. Durch die Wucht des Aufpralls, wurde der Mann in seinem Wagen eingeklemmt und musste durch den Rettungskräfte mit hydraulischem Gerät aus seinem Wagen herausgeschnitten werden. 
03. November 2017 - Die Training Base Weeze GmbH & Co.KG steht für einen multidisziplinären Trainingscampus welche mit 38 ha Gesamtfläche ist es eines der größten BOS-Übungszentrum seiner Art in Europa. Als ehemalige Liegenschaft der Royal Air Force Germany, verfügt die Training Base über eine außergewöhnliche Infrastruktur, zu der neben einer Schule und einem Freibad unter Anderem ebenfalls ein 200m langer Autobahnabschnitt, drei Gleisabschnitte mit Personen- und Kesselwagon, eine Tankstelle mit Tankwagen, ein Kraftwerk, sowie eine komplette Wohnsiedlung mit mehr als 100 Häusern gehören.Am 03/04. November waren 13 Mitglieder des CISNS auf der Base um die SER-Brand zu vertiefen. Geübt wurde…
29.Oktober 2016 - Am vergangenen Samstagnachmittag hatten die Feuerwehr- und Rettungsdienste Canach/Lenningen und Wormeldingen auf der Landstraße zwischen Canach und Beyren eine Simulation organisiert, deren Szenario einen Unfall zwischen einem Autobus und einem Pkw mit rund 30 Opfern vorsah. Dem Beobachter bot sich folgendes Bild: Im auf die Seite gekippten Bus waren zahlreiche Personen zwischen den Sitzen eingeklemmt, eine herausgeschleuderte Person lag bewusstlos auf dem Asphalt, einige Leichtverletzte konnten sich befreien und liefen schreiend umher. Das Auto hatte, auf dem Dach im Seitengraben liegend, den schwer verletzten Fahrer in seinem Inneren begraben.
Die 14. Rescue Days, welche an den drei Tagen Theorie, Praxis Einsatztaktiken und Rettungstechniken auf der Pfingstwiese in Bad Kreuznach zeigten, waren ein voller Erfolg. Mit über 800 Teilnehmern aus 25 Ländern kamen zwangsläufig Ideen zum Vorschein, wie man „es auch machen“ könnte. Aus Luxemburg nahmen Einsatzkräfte der Einsatzzentren Niederanven-Schüttringen (25 Mann), Manternach, Junglinster sowie die Berufsfeuerwehr Luxemburg teil.

Seite 2 von 7

Aktuelle Seite: Home Aktuelles News