News

Immer auf dem neuesten Stand
Mit der Unterzeichnung einer Konvention durch die Schöffenräte der Gemeinden Niederanven und Schüttringen ist eine weitere Etappe der Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren der beiden Gemeinden bewältigt. Die Vereinbarung regelt die gemeinsame bzw. gegenseitige Nutzung des Fuhrparks sowie des Feuerlösch- und Rettungsmaterials. Größere materielle Anschaffung werden darüber hinaus gemeinsam von beiden Gemeinden finanziert, beispielsweise in diesem Jahr eine neue Anlage zur Prüfung der Atemschutzgeräte.
Den Asazzenter Nidderaanwen-Schëtter wënscht allen Awunner aus de Gemengen Nidderaanwen a Schëtter, hire Bekannten a Frënn alles Guddes fir d'Joer 2015! Das Einsatzzentrum Niederanven-Schüttringen wünscht allen Einwohnern der Gemeinden Niederanven und Schüttringen, ihren Freunden und Bekannten ein glückliches neues Jahr 2015! Le Centre d'Intervention Niederanven-Schuttrange souhaite à tous les habitants des communes de Niederanven et Schuttrange et à ses amis une bonne et heureuse année 2015! The rescue center Niederanven-Schuttrange sends its best wishes to all the residents of the communities of Niederanven and Schuttrange and to all their friends, may you all have a happy and healthy new year…
Viel Arbeit für das Einsatzzentrum Niederanven-Schüttrange am 27.12.2014 zwischen 05:12 und 23:59h durch Glatteis und starke Schneeschauern. Angefangen mit einem Verkehrsunfall am Morgen gegen 05:00 auf der A1. Auf der Höhe von der Fliegerbrücke (Cargocenter) bis zur Ausfahrt Munsbach war die Autobahn gesperrt (Richtung Trier). Ein LKW-Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Lastwagen und kam anschliessend quer über die Farbahnbreite zum Stehen. Glück im Unglück hatten die Personen aus dem LKW und einem PKW (welcher hinter dem LKW fuhr), die nicht verletzt wurden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Verkehr da die Autobahn Richtung Trier komplet während den Bergungsarbeiten gesperrt werden…
Gleich 2x kam es am Freitag zwischen dem Senningerberg und Waldhof an gleicher Stelle zu einem Verkehrsunfall, wobei es am Nachmittag zu einem Frontalzusammenstoss zwischen 2 Fahrzeugen kam. Dabei musste eine Person mit schwerem hydraulischem Gerät aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Diese wurde anschliessend mit dem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr ins Krankenhaus gebracht.Vor Ort war der Rettungsdienst aus Niederanven-Schuttringen und die Berufsfeuerwehr der Stadt Luxemburg.
Am Samstag machte die Safety-Tour zum 2ten mal Halt bei den Feuerwehren des "CI Niederanven-Schüttringen" für eine regionale Ausbildung über die Standart-Einsatz-Regeln bei einem Verkehrsunfall verbunden mit der patientengerechte Rettung aus einem PKW. Diese wurde von den Ausbildern Frank Gerhards, Jürgen Lehnert und Udo Recker (Ausbilder bei S-GUARD) durchgeführt. Am Morgen standen 3 theoretische Ausbildungsstunden auf dem Stundenplan in welchen die Teilnehmer verschiedene Themen selber erarbeiten mussten. Dabei ging es um den Inneren Retter, Erstöffnung, Sicherheit....!  

Seite 7 von 7

Aktuelle Seite: Home Aktuelles News