Polizeibericht vom 20/01/2018, 15h30
Ein Autofahrer befuhr die A7 in Rtg Norden als er aus bisher unbekannten Gründen auf der Teilstrecke zwischen Tunnel Stafelter und Tunnel Grouft die Kontrolle über seinen Wagen verlor und rechtsseitig von der Fahrbahn abkam. Dort fuhr der Wagen auf die Leitplanken auf und wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Nachdem der Wagen auf dem Grünstreifen gegen ein Hinweisschild geprallt war, kam er auf dem Dach liegend zum Stehen. Die Rettungsdienste welche rasch vor Ort waren konnten nur noch den Tod von drei der insgesamt vier Wageninsassen feststellen. Eine Person konnte schwerverletzt geborgen werden und wurde nach der Erstbehandlung des Notarztes zur weiteren Behandlung zur Notaufnahme verbracht. Der Gesundheitszustand ist momentan nicht bekannt. Die A7 musste für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten komplett in Rtg Norden gesperrt werden. Der Mess- und Erkennungsdienst wurde seitens der Staatsanwaltschaft mit einer Unfalluntersuchung beauftragt. Die Sperrung der A7 wird voraussichtlich bis ca. 21h00 bestehen bleiben.

Kurz nach Mitternacht in der Nacht zum Sonntag kam es zwischen dem Waldhaff und Gonderingen zu einem Unfall, in den mehrere Autos verwickelt waren.Wie die Polizei mitteilte, kam eine Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Sie kollidierte mit gleich zwei entgegenkommenden Fahrzeugen. Die Unfallverursacherin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels hydraulischem Rettungsgerät aus ihrer misslichen Lage von den Rettungskräften befreit werden. 

Gegen 21:45 Uhr wurde der Bereitschaftsdienst des CISNS zu einem LKW-Brand in die Z.I Syrdall gerufen. Noch vor unserem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde durch die Leitstelle das Alarmstichwort erhöht und dadurch das HLF 2-1 und DLK 2-1 sowie 2 RTW der Berufsfeuerwehr Luxemburg gerufen. Das Feuer droht zu diesem Zeitpunkt auf die angrenzende Lagerhalle überzugreifen. Durch 2 Schaumangriffe konnte der Vollbrand des LKW's schnell unter Kontrolle gebracht werden und ein übergreifen auf die Halle verhindert werden. 

Aktuelle Seite: Home