Geschichte CI Niederanven

Entstehung und Entwicklung

Chronik der Feuerwehr Niederanven

1871: Gründung des Gemeindefeuerwehrcorps Niederanven. Dieses setzt sich aus 12 Mann  zusammen. Erster Kommandant resp. Präsident wird DE LA HAYE Eugène.

1871: Das Gemeindefeuerwehrcorps Niederanven erhält seine erste Vereinsfahne. Die Druckspritze des Gemeindecorps stammt aus dem Jahr 1870.

1873: Am 8. August kommt es zu einer Brandkatastrophe in Niederanven wo 12 Häuser samt Stallungen und Scheunen Opfer der Flammen werden.

1891: Durch die Abtrennung einiger Mitglieder der Feuerwehr Niederanven wird das Senninger Feuerwehrcorps gegründet. Dieses setzt sich aus 35 Mann zusammen. Mit dieser Entscheidung entsteht dann aus dem Gemeindefeuerwehrcorps Niederanven die Freiwillige Feuerwehr Niederanven.
1891: Erster Kommandant der Feuerwehr Senningen wird FIEDLER Johann Peter. Auch erhalten sie in diesem Jahr ihre erste Vereinsfahne.
 
?: HAAS Nicolas wird Kommandant der Feuerwehr Niederanven.
 
1892: Die Feuerwehr Oberanven erhält ihre erste Vereinsfahne.

1892: Am 24. Oktober erhält die Feuerwehr Senningen eine Feuerspritze, eine Saug- und  Druckpumpe.

1892: Nach einem Großbrand in Oberanven wird aus dem Gesangverein „ Chorale Ste Cécile Hostert „ der Gesang und Feuerwehverein Oberanven. 37 Mann treten der Feuerwehr bei und erster Kommandant wird WAGENER J.P.

1893: Die Feuerwehr Niederanven erhält ihre zweite Vereinsfahne.

1913: KONRAHT Mathias wird Kommandant der Feuerwehr Oberanven.

1917: GOERGEN Nicolas wird Kommandant-Instruktor der Feuerwehr Senningen

1921: Gründung der Feuerwehr Ernster

1922: Durch eine Lungenentzündung welche sich HAAS Nicolas während eines Brandes zuzieht, stirbt er einige Tage später.
 
1922: WORRÉ Théodore wird neuer Kommandant der Feuerwehr Niederanven.

1925: KONRAHT Aloyse wird Kommandant der Feuerwehr Oberanven.
 
1929: REITER Jacques wird Kommandant der Feuerwehr Oberanven.
 
1931: Die Feuerwehr Niederanven erhält ihre dritte Vereinsfahne.

193?: Die Feuerwehr Oberanven erhält einen Feuerlöschkarren.

1935: GLAUDEN Emile wird Kommandant der Feuerwehr Oberanven.

1939: Die Feuerwehr Oberanven erhält ihre zweite Vereinsfahne.

1940: STREITZ Jeng wird Kommandant in Senningen.

1948: MATHES Albert wird Kommandant der Feuerwehr Niederanven.

1961: Die Feuerwehr Niederanven erhält ihre vierte Vereinsfahne.

Das Corps im Jahre 1961 vor dem Gemeindehaus in Niederanven

Kantonalfest in Senningen

1964: MANDERSCHEID Marcel wird Kommandant der Feuerwehr Niederanven.

1971: Anschaffung eines TSA für die Feuerwehr Oberanven.
 
1971: Die Feuerwehr Niederanven feiert ihr hundertjähriges Jubiläum.

197?: Anschaffung eines TSF für die Feuerwehr Niederanven.

1977: KLEIN Francois. wird Kommandant der Feuerwehr Oberanven.

1981: Gründung der gemeinsamen Jugendfeuerwehr Niederanven. Erster Jugendleiter wird RACH Pierre.
 
1982: Paul KRIER übernimmt den Posten des Kommandanten ff der Feuerwehr Senningen von Pierre WILWERDING , welcher diesen aus Alters- und Krankheitshalber aufgibt. Im gleichen Jahr werden dann auch mit der Feuerwehr Niederanven die ersten Gemeinschaftsübungen abgehalten.

11.06.1983: Einweihung des gemeinsamen Spritzenhauses „ AM SAND“ für die Feuerwehren Niederanven , Senningen und Oberanven. Von nun an befindet sich das Material an einem Ort und die neuen Anschaffungen werden gemeinsam benutzt.

Die Feuerwehr Oberanven während der Einweihung des Einsatzzentrums

1984: RACH Pierre wird Kommandant der Feuerwehr Oberanven.

1984: MANDERSCHEID Marco wird Kommandant der Feuerwehr Niederanven.

29.12.84: Fusion der Feuerwehr Senningen mit der Feuerwehr Niederanven und somit entstand die Feuerwehr Niederanven/Senningen

Dieser Schlauchanhänger der Feuerwehr Senningen wurde nach der Fusion ausser Dienst gestellt.

Der letzte Vorstand der Feuerwehr Senningen sah wie folgt aus:
Kommandant:                   KRIER Paul
Unterkommandant:          BREDIMUS Marcel
Kassierer:                         BREDIMUS John
Schriftführer:                     KRIER Paul
Ausbilder:                         KÜNSCH Leon

Anfang 85: Fusion der Feuerwehr Senningen mit der Feuerwehr Niederanven. Dadurch entsteht die Freiwillige Feuerwehr Niederanven-Senningen. Kommandant bleibt MANDERSCHEID Marco. Bis zu diesem Datum
war Krier Paul Kommandant und Schriftführer der Feuerwehr Senningen.
 
1985: Dieses Jahr erhalten die beiden Feuerwehrcorps ihren ersten TLF 16/25 MB 11/170 und einen MTW Nissan Urvan.

1988: Fusion der Feuerwehr Oberanven mit der Feuerwehr Ernster. Dadurch entsteht die Freiwillige Feuerwehr Oberanven-Ernster. Kommandant bleibt RACH Pierre.
 
1989: Anschaffung des TLF-L auf Ford Transit
 
1992: Die Feuerwehr Niederanven feiert ihr hundertjähriges Jubiläum.

1995: MANDERSCHEID René wird Kommandant der Feuerwehr Niederanven.

1996: Die Feuerwehr Niederanven erhält ihre fünfte Vereinsfahne während der Feier zum 125 jährigen Jubiläums.
 
1996: SAUBER Gilbert wird Kommandant der Feuerwehr Oberanven.
 
1997: Der stille Alarm wird eingeführt und die Feuerwehren Niederanven und Oberanven erhalten Rufmeldeemfänger.

1998: Anschaffung eines GW welcher in Eigenregie umgebaut wurde

2001 Indienststellung eines neuen MTW's "VW T4 Syncro" und damit wurde unser alter MTW "Nissan Urvan" in der Ruhestand geschickt.

2000-2001: Erweiterung des Einsatzzentrums um 2 Garagen, ein Büro, Instruktionssaal und einer Atemschutzwerkstatt.

2002:Am 1. Februar beschließen die beiden Feuerwehren (Niederanven-Senningen und Oberanven-Ernster) zu fusionieren. Es ensteht die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Niederanven. Erster Kommandant wird MANDERSCHEID René.
 
2003: Anschaffung eines LF 8/6 auf MAN 8.170

2004:  2 Jahre nach der Fusion wurde ein Teil des Vorstandes neu gewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen :
Präsident : Sauber Gilbert
Sekretär: Reding Pierrot
Kassierer: Lafleur Marc
Wehrleiter: Manderscheid René
stellv. Wehrleiter: Skryniarz John und Wagner Christian
Mannschaftsvertreter: Steinmetz Fernand
Jugendleiter: Wagner Romain
Gerätewarte: Hoffmann Marcel und Liebaert Claude
Vorbeugender Brandschutz: Beicht Pitt

05.03.2005: SAUBER Gilbert wird in der Jahreshauptversammlung des Kantons Luxemburg-Land zum neuen Kantonalpräsidenten gewählt.

2006: 4 Jahre nach der Fusion wurde ein Teil des Vorstandes neu gewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen :
Präsident : Vakant
Wehrleiter: Manderscheid René
stellv. Wehrleiter: Skryniarz John und Wagner Christian
Sekretär: Reding Pierrot
Kassierer: Lafleur Marc
Mannschaftsvertreter: Duhr Roger (neu gewält)
Jugendleiter: Ruppert Daniel (neu gewält)
Gerätewarte: Hoffmann Marcel und Liebaert Claude
Vorbeugender Brandschutz: Beicht Pitt
Ausschreibung eines TLF 2000 mit CAFS-Anlage und einer Besatzung von 1+ 5. Leider war keiner der Anbieter conforme laut Lastenheft, und das Fahrzeug musste neu ausgeschrieben werden.

2007: Änderung der internen Statuten in der Jahreshauptversammlung (Posten des Präsidenten wird aus den Statuten gestrichen).
April 2007:Erneute Ausschreibung eines TLF 2000. Gewinner der Ausschreibung war Rosenbauer. Leider stellte der Vertretter aus Luxemburg welcher das Fahrzeug ausliefern sollte, während den Arbeiten seinen Betrieb ein. Das Fahrzeug muss nach einer langen Prozedur erneut ausgeschrieben werden.

2008: Die Einsatzzahlen erreichen einen Höchststand von 237 Einheiten für 2008

2009: Änderung der internen Statuten (SCheffen müssen von nun an wie die Führung alle 5 Jahre gewählt werden).
Die 3te Ausschreibung des neuen HTLF 2000 mit einer Besatzung von 1+5, Seilwinde und Fire-Dos Anlage gewinnt die Firma Rosenbauer aus Linz .
Rückgang der Einsatzzahlen auf 203 Einheiten.
Januar 2009: Beschluss zu einer Zusammenarbeit mit dem Einsatzzentrum aus Junglinster.

2010
Mai 2010: Ausschreibung eines GW-L2: Diese Ausschreibung wurde von der Firma "HENSEL" aus Würzburg gewonnen und im August mit dem Bau des Fahrzeuges auf MAN TGM 12.290 beauftragt.
02.10.2010: Erhalten wir die Nachricht vom Tode unseres aktiven Feuerwehrmannes HENRI BARTZ (ehemaliges Vorstandsmitgliedes und Mannschaftsvertreter "SPO", Sektionschef "FPGN").
20.11.2010: Erhalten wir die Nachricht vom Tode des Ehrnkommandant der Feuerwehr Niederanven NIKKI KOOB.
27.11.2010: Fertigstellung und Indienststellung eines neuen MZF (Strassenreinigung nach Unfällen und Ölspurbeseitigung) auf MB Sprinter 316 cdi. Damit wird das TLF-L aus dem Jahr 1989 ausser Dienst gestellt.

14.12.2010: Abnahme bei Rosenbauer LINZ, des neuen HTLF's 2000 auf MAN TGM 18.340.
29.12.2010: Indienststellung des HTLF's 2000 auf MAN 18.340 der Firma Rosenbauer und Ausserdienststellung des TLF 2500 auf MB 10.170 der Firma Ziegler

2011
05.03.2011: Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurde ein Teil des Vorstandes neu gewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen :
Wehrleiter / Chef de Service: Manderscheid René
stellv. Wehrleiter / Chef de Service adj.: Skryniarz John und Wagner Christian
Sekretär: Schlammes Marc (neu gewählt)
Kassierer: Wagner Marc
Mannschaftsvertreter: Welter Pierre (neu gewält)
Jugendleiter: Vakant
Gerätewarte: Hoffmann Marcel und Liebaert Claude
Vorbeugender Brandschutz: Beicht Pitt.
Im Jahr 2010 wurden von der Feuerwehr der Gemeinde Niederanven 174 Einsätze gefahren davon 13 Brandeinsätze.
23.03.2011: Indienststellung des neuen GW-L2 auf MAN TGL 12.250 der Firma "Hensel Fahrzeugbau" sowie 12 verschiedene Rollcontainer und Ausserdienststellen des GW auf MB Sprinter .

17.06.2011: Offiziele Übergabe von 4 neuen Einsatzfahrzeugen (Kdw, MZF, GW-L2 und HTLF) an die Feuerwehr der Gemeinde Niederanven im Beisein des Innenministers. Am gleichen Tag wurde auch die umgeänderte Vereinsfahne durch die Patentante BEICHT Gaby an die Feuerwehr überreicht.

15.07.2011: Indienststellen des neuen KDW's auf VW Passat 2.0 tdi Variant.

2012
02.03.2012: Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurde KIRCHEN Scharel zum neuen Jugendleiter der Feuerwehr der Gemeinde Niederanven gewählt.
10.05.2012: Erste Unterredung zum Bau eines gemeinsamen Einsatzzenrums mit den beiden Schöffenräten aus den Gemeinden Niederanven und Schüttringen. Dabei wurde auch beschlossen dass eine enge Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehr angestrebt wird (Übungen, Einsätze, Materialanschaffung, u.s.w).
06.07.2012: Ab diesem Tag, werden bei Einsätze in den Gemeinden Niederanven und Schüttringen, beide Feuerwehren durch die Leitstelle alarmiert. Das neue Einsatzzentrum nennt sich "CI Communes Niederanven - Münsbach".
15.09.2012: Die neue gemeinsame Internetseite des "CI Niederanven - Schuttrange" geht online (www.cins.lu)

Aktuelle Seite: Home Ihre Feuerwehr Geschichte CI Niederanven