26-11-2017 - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Post 26. November 2017

Kurz nach Mitternacht in der Nacht zum Sonntag kam es zwischen dem Waldhaff und Gonderingen zu einem Unfall, in den mehrere Autos verwickelt waren.Wie die Polizei mitteilte, kam eine Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Sie kollidierte mit gleich zwei entgegenkommenden Fahrzeugen. Die Unfallverursacherin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels hydraulischem Rettungsgerät aus ihrer misslichen Lage von den Rettungskräften befreit werden. 

Die Frau wurde bei diesem Unfall sehr schwer verletzt und schwebt in akuter Lebensgefahr. Die beiden anderen Fahrer sowie die vier Insassen eines VW Golf wurden laut Polizei "mehr oder weniger schwer" verletzt. Die Strecke musste während den Rettungs- und den Ermittlungsarbeiten komplett gesperrt werden und konnte erst gegen 04.55 Uhr wieder für den Verkehr geöffnet werden.

Vor Ort war das Einsatzzentrum und die "First Responder" aus Niederanven-Schüttringen mit 7 Mann, HLF 2-1 und HLF 1-1. Die Berufsfeuerwehr mit 10 Mann, HLF 2-1, RTW 3 und RTW 4. Die BNS LIntgen mit 2 Mann und einem RTW. Der SAMU Luxemburg und Esch sowie die Polizei des CI Grevenmacher.