Eine kurze Nacht gab es für den Bereitschaftsdienst des CISNS, da in der Nacht und am Morgen zum Freitag das Sturmtief "EGON" (welcher mit viel Schnee und Windgeschwindigkeiten um die 110 km/h über das Einsatzgebiet hinwegzog) für viel Arbeit sorgte. Es mussten umgestürzte Bäume und Äste beseitigt werden und Baustellenzäune bzw herumfliegende Gegenstände aus der Straße geräumt werden. 
Am frühen Morgen wurden wir dann noch zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 gerufen. Bei diesem Einsatz wurden wir von den Kollegen des Centre d'Incendie et de Secours Junglinster unterstützt. 
Die 15 Einsätze wurden durch die 10 Mann des Bereitschaftsdienst mit dem HLF 2.1 und HLF 1.1 abgearbeitet.

 

Während unserer Ausbildung, wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn A1 Niederanven in Richtung Potaschberg gerufen. Gegen 21.25 Uhr prallte ein Autofahrer mit seinem Wagen auf der Autobahn gegen das Heck eines sehr langsam fahrenden Lkw‘s. Dieses in Höhe der Ausfahrt Flaxweiler. Durch die Wucht des Aufpralls, wurde der Mann in seinem Wagen eingeklemmt und musste durch den Rettungskräfte mit hydraulischem Gerät aus seinem Wagen herausgeschnitten werden. 

03. November 2017 - Die Training Base Weeze GmbH & Co.KG steht für einen multidisziplinären Trainingscampus welche mit 38 ha Gesamtfläche ist es eines der größten BOS-Übungszentrum seiner Art in Europa. Als ehemalige Liegenschaft der Royal Air Force Germany, verfügt die Training Base über eine außergewöhnliche Infrastruktur, zu der neben einer Schule und einem Freibad unter Anderem ebenfalls ein 200m langer Autobahnabschnitt, drei Gleisabschnitte mit Personen- und Kesselwagon, eine Tankstelle mit Tankwagen, ein Kraftwerk, sowie eine komplette Wohnsiedlung mit mehr als 100 Häusern gehören.
Am 03/04. November waren 13 Mitglieder des CISNS auf der Base um die SER-Brand zu vertiefen. Geübt wurde in Staffelstärke mit 2 Fahrzeugen welche uns für die Übungen zur Verfügung gestellt wurden. 

Aktuelle Seite: Home